Navigation überspringen

EPI Days

Programm

Bitte beachten Sie, dass die gesamte Veranstaltung am Hauptsitz des Friedrich-Loeffler-Instituts auf der Insel Riems stattfinden wird.

Während der Veranstaltung sind die geltenden Abstands- und Schutzmaßnahmen einzuhalten.

4. November 2020

ab 14:00

 Registrierung

1500

Führung über das Gelände des Friedrich-Loeffler-Instituts
Treffpunkt:Außentreppe Hauptgebäude

1700 – 1715

Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. F.J. Conraths, FLI/Vizepräsident und Leiter Institut für Epidemiologie

1715 – 1815

Keynote Lecture: Tierseuchenüberwachung in Österreich
Prof. Dr. F. Schmoll, AGES, Leiter des Geschäftsfeld Tiergesundheit, Mödling/Österreich

 

5. November 2020

ab 08:00

 Registrierung

900 - 1000

Keynote Lecture: SARS-CoV-2 – Empfänglichkeit und Rolle von Tieren
Prof. Dr. M. Beer, FLI/Leiter Institut für Virusdiagnostik

1000 - 1020

Bayesianische Latent Class Modelle zur Schätzung der diagnostischen Testgenauigkeit von COVID-19 Tests
Dr. S. Hartnack, Universität Zürich, Vetsuisse Fakultät, Abteilung für Epidemiologie, Zürich/Schweiz

1020 - 1040

Partizipative Ansätze in der Veterinärepidemiologie
Dr. K. Schulz, FLI/Institut für Epidemiologie

1040 - 1100

Anpassungen der Peroxyessigsäure (PES) – Aerosol – Desinfektion an Feldbedingungen und Temperaturen zwischen 0 und 30 °C
Dr. H. Scheinemann, FLI/Abteilung für experimentelle Tierhaltung und Biosicherheit

******Kaffeepause (30‘)******

1130 - 1150

Compartment model for the spread of West Nile Virus (WNV) for Germany
J. Herrmann, FLI/Institut für Epidemiologie

1150 – 1210

Chancen und Risiken von Simulationsmodellen - am Beispiel von Nutztier-assoziierten Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (LA-MRSA)
Dr. J. Schulz, FLI/Institut für Epidemiologie

1210 - 1230

Computer-Vision für die Untersuchung von Tierverhalten
A. K. Schütz, FLI/Institut für Epidemiologie

Themenblock: AfrikanischeSchweinepest
Moderation: PD Dr. C. Sauter-Louis/Prof. Dr. F. J. Conraths

 

1230 – 1250

Afrikanische Schweinepest: Aktuelle epidemiologischen Situation
Prof. Dr. F.J. Conraths, FLI/Vizepräsident und Leiter Institut für Epidemiologie

 

1250 – 1310

Populationsschätzung bei Wildschweinen (Sus scrofa)
J. Glanz, FLI/Institut für Epidemiologie

 

******Mittagspause (60‘)******

 

1410 – 1430

Zersetzungsstadien bei Wildschweinkadavern – und wie die Liegezeit geschätzt werden kann
Dr. C. Probst, FLI/Institut für Epidemiologie

1430 – 1450

Prüfung verschiedener Vergrämungsverfahren am Schwarzwild zur seuchenhygienischen Abschirmung von Kadavern
PD Dr. Nicolai Denzin, FLI/Institut für Epidemiologie

 

1450 – 1510

Räumliche Analyse und Interpretation der Jagdstrecke von Wildschweinen zwischen 2000 – 2018 in Deutschland - Ursachenforschung mit einer geografischen Perspektive
L. Rettmer, Universität Greifswald, Institut für Geographie und Geologie; FLI/Institut für Epidemiologie

 

1510 – 1530

Die Jagd nach Antworten: Untersuchung der Akzeptanz von Bekämpfungsmaßnahmen gegen die Afrikanische Schweinepest in der Jägerschaft
N. Urner, FLI/Institut für Epidemiologie

 

******Kaffeepause (30‘)******

 

1600 – 1620

Partizipatorische Risikokartierung der Afrikanische Schweinepest-Epidemie in Europa
Dr. Dr. H. Bergmann, FLI/Institut für Epidemiologie

 

1620 – 1640

Freiheit von der Afrikanischer Schweinepest und die Rolle von seropositiven Wildschweinen
Dr. K. Schulz, FLI/Institut für Epidemiologie

 

1640 – 1700

Saisonalität der Afrikanischen Schweinepest in der Europäischen Union
PD Dr. C. Sauter-Louis, FLI/Stellv. Leiterin Institut für Epidemiologie

 

 

6. November 2020

Themenblock: Rinder
Moderation: Prof. Dr. F. J. Conraths/PD Dr. C. Sauter-Louis               

830 – 850

Brückenschlag zwischen Architektur und Veterinärepidemiologie:
Bauliche Infektionsprävention in Tierhaltungen

Dr. C. Probst, FLI/Institut für Epidemiologie

850 – 910

Biosicherheit in Rinderbeständen
Dr. M. Richter, Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt,
Referat 24

910 – 930

Epidemiologie der BVD in Deutschland
Dr. J. Gethmann, FLI/Institut für Epidemiologie

930 – 950

Hierarchische Strukturen im deutschen Rinderhandel
Dr. H. Lentz, FLI/Institut für Epidemiologie

950 – 1010

Prävalenz von ESBL-E.coli bei Kälbern und deren Müttern sowie Risikofaktoren für deren Vorkommen auf großen Milchviehbeständen in Deutschland
Dr. T. Homeier-Bachmann, FLI/Institut für Epidemiologie

******Kaffeepause (30‘)******

Themenblock: Andere Erkrankungen / Erreger
Moderation: Prof. Dr. F. J. Conraths/PD Dr. C. Sauter-Louis

1040 – 1100

Populationsstruktur und Dynamik von Echinococcus multilocularis in Deutschland:
Was ist bekannt und was noch zu tun?

Dr. P. Maksimov,FLI/Institut für Epidemiologie

1100 – 1120

Typisierung von Toxoplasma-gondii-Infektionen bei Menschen und Tieren
Dr. G. Schares, FLI/Institut für Epidemiologie

1120 – 1140

Prävalenz des zoonotischen Bunthörnchen-Bornavirus 1 in deutschen Hörnchenhaltungen
V. Allendorf, FLI/Institut für Epidemiologie

1140 – 1200

Phylogeographische Untersuchungen zum zoonotischen "klassischen" Borna disease virus 1
A. Ebinger,FLI/Institut für Virusdiagnostik

1200 – 1220

Aviäre Influenza 2016/2017: Retrospektive Analyse der Wahrscheinlichkeit einer windvermittelten Übertragung von HPAI-Viren zwischen betroffenen Putenbetrieben
C. Lüder,FLI/Institut für Epidemiologie

1220 – 1230

Abschluss der Veranstaltung und Verabschiedung
Prof. Dr. F.J. Conraths, FLI/Vizepräsident und Leiter Institut für Epidemiologie